Aktualisiert am 18. Februar 2018
Die kleine Miss Lolly Pop ist am 12.09.2017 geboren. Sie ist geimpft und gechipt.

Zur Zeit lebt Lolly auf einer Pflegestelle mit zwei erwachsenen Hunden und einem Kleinkind.

Lolly ist ein typischer Fall, der im Tierschutz landet. Gekauft, nicht vorher informiert, illegal gehalten und musste dann nach Auflage des Ordnungsamtes abgegeben werden, bevor sie sichergestellt wird. Wo gekauft? Bei einem Vermehrer in Niedersachsen, denn das Bundesland ist ja Listefrei, aber NRW eben nicht. Vermehrer? Ja, wir mögen es nicht Züchter nennen, da die Hündin mit 7 Wochen (wenn das stimmte) verkauft wurde und zu dem Zeitpunkt auch völlig verwurmt war. Dazu verkauft kein ordentlicher Züchter in eine illegale Haltung, wie hier geschehen! So etwas macht uns immer wütend.

Nichts desto trotz sucht die kleine Maus nun Menschen, die die Auflagen der jeweiligen Gemeinde erfüllen möchten.

Miss Lolly Pop hat bisher keine Regeln kennen gelernt und hat in den ersten Tagen die Pflegestelle gehörig getestet. So langsam lernt sie aber, dass man damit nicht weiter kommt und es schöner ist, wenn man sich u.a. auch den beiden erwachsenen Hunden unterordnet.
Gegenüber Menschen ist Lolly noch ein wenig zurückhaltend, aber auch das wird tagtäglich besser und sie immer offener. Alltagssituationen, die sie bisher nicht kannte, werden immer besser gemeistert und sie schaut sich sehr die Reaktionen der anderen beiden Hunde an und lernt von diesen.

Gegenüber Kindern ist sie sehr vorsichtig und liebevoll. Dazu fährt Lolly Pop sehr gerne Auto.
Das kleine 1x1 vom Grundgehorsam beherrscht Lolly schon und stubenrein ist sie auch.

Wir suchen eine neue Familie, die sich der Aufgabe eines Welpen bewußt sind. Hierzu gehört unter anderem eine 24h Betreuung, der Besuch einer Hundeschule und noch vieles mehr.

Wer Interesse hat füllt bitte den Fragebogen unter www.pit-staff-rm.de/Fragebogen aus.